„Draußen“ im Steyrdorf

in Kunst & Kultur/Leben/Veranstaltungen

mit Erich Fröschl

Ich treffe Erich Fröschl in seiner „Galerie Steyrdorf“ in der Sierningerstraße 14, in dem Haus, in dem bereits Michael Blümelhuber seine Stahlschnittwerkstätte untergebracht hatte. Eine glückliche Fügung sei es gewesen, dass er zu diesen Räumlichkeiten gekommen sei.

Weil der Dunklhof für die Präsentation einer Radiermappe mit Gedichten von Dora Dunkl, die er noch persönlich kennen lernen durfte, nicht zur Verfügung stand, musste er in die Sierningerstraße 14 ausweichen, wo er sich dann langfristig niederließ.

Roter Brunnen im Steyrdorf © ICONICTURN

Der historisch bewanderte, belesene, charismatische Künstler hat viele Gesichter: so ist er seit 1983 der Nikolaus vom Steyrdorf und besucht seit vielen Jahren kleinere aber auch größere Kinder, die diese Tradition immer noch einfordern.

Im Grätzl läßt sich’s gut leben und feiern

Die gute Kommunikation innerhalb der Steyrdorfler zählen auch zu den Qualitätsmerkmalen des Grätzels. „Was hier alles gemeinsam auf die Beine gestellt wurde, ist wirklich großartig. Immer wieder gibt es Initiativen wie das Weinfest, auf da Gassn, oder die Veranstaltungen „Draußen im Steyrdorf“, die heuer bereits zum zweiten Mal von Michael Atteneder organisiert werden.“ Das alles sei maßgeblich dafür verantwortlich, dass das Steyrdorf ein so lebendiger, ansprechender Stadtteil sei.

Der Montmartre von Steyr

Steyrdorf habe sich vom Geschäftsviertel zum „Montmartre von Steyr“ entwickelt meint Erich Fröschl, der dabei den ehemaligen Vizebürgermeister Spanring zitiert und seine Pionierarbeit in diesem Zusammenhang nicht unerwähnt lässt. Viele Kunstschaffende haben sich inzwischen rund um seine Galerie angesiedelt. Er genießt nicht nur den Kontakt zu Galeristen, Architekten, Industriedesignern und Grafikern sondern auch die ansprechende Gastronomie und freut sich über die großartige Lebensqualität im Steyrdorf.

Erich Fröschl © Privat

Jubiläumsjahr mit abwechslungsreichem Programm

Die Galerie Steyrdorf gibt es seit 25 Jahren. Nach einer Reihe von herausragenden Ausstellungen geht das Jubiläumsjahr zum Jubiläumsfest am 12. Oktober mit „25 Jahre, 25 Künstlerinnen“ ins große Finale.

Veranstaltungsreihe
„Draußen im Steyrdorf“

Draußen im Steyrdorf © Atteneder

29. Juni, bei Schlechtwetter
30. Juni, bei Sauwetter gar nicht: Trio Lepschi um 19 Uhr beim Roten Brunnen
Wiener Blond am 26. August um 11 Uhr im Dunklhof (bei Schlechtwetter im MAW) und am Abend davor, am 25.8. um 19 Uhr, ein „Heimspiel“: Hirschmugl Glueck Electric – ebenfalls im Dunklhof

© atteneder grafik design und gerda & oliver wagner