Tag archive

Arbeitswelt

Kreativfestival sucht wieder coole Projekte

in Erlebnis/Leben

Maker Faire Steyr

Das weltbekannte Festival „Mini Maker Faire“ kommt ein zweites Mal nach Steyr.
 Wer sein Projekt beim familienfreundlichen Kreativfestival am 29. und 30. September herzeigen will, meldet sich beim Verein Steyr-Werke.

Basteln, bauen, experimentieren, lernen, recyceln, Spaß haben und sich inspirieren lassen – darum geht es auch heuer wieder beim zweitägigen Festival im Kulturverein RÖDA. Neben einem Ausstellungsbereich und Mitmach-Stationen kann man sich heuer auf ein umfangreiches und spannendes Workshopangebot freuen.

Über tausend Besucher begeisterten sich 2016 für das zweitägige Festival © Christof Zachl

Ob Handwerk oder Hochtechnologie, alles an innovativen Projekten ist erlaubt. Im besten Fall werden Faire-Besucher vor Ort selbst aktiv und lernen, mit Technik umzugehen.

Mehr Angebot durch neuen Makerspace

2016 zeigten knapp 50 Aussteller Projekte aus den Bereichen 3D-Druck, Handwerk, Elektronik, Drohnen, Textil, Kunst, Design, Modellbau, Musik & Sound, Robotik und Upcycling her.

Nicht nur für Erwachsene, auch für Kinder gab es 2016 viel zu erleben © Christof Zachl

Heuer wird das Festivalgelände und -programm durch den neu eröffneten Makerspace im Museum Arbeitswelt erweitert. „Durch die Infrastruktur im Makerspace werden wir heuer mehr praktische Workshops anbieten können.

Wir wollen Besuchern dort die Möglichkeiten bieten, sich ohne große Vorkennnisse mit Virtual Reality, 3D-Druck, Lasercutting oder den Holz- und Elektronikbereichen zu beschäftigen“, sagt Tobias Zachl vom Verein Steyr-Werke.

Infos und Anmeldung

Auf der Homepage des Vereins www.steyr-werke.at können Interessierte mehr über das Festival erfahren und ihre Projekte anmelden.

Am Donnerstag, dem 20. Juli, findet um 19 Uhr zudem das monatliche Steyr-Werke-Treffen im Makerspace im Museum Arbeitswelt statt, bei dem man sich ebenfalls über die Faire und den Verein informieren kann.

 

 

Bilder © Christof Zachl

Willkommen@Hotelglobal – Kinderausstellung ist Entdeckungsreise rund um die Welt

in Ausgehen/Kunst & Kultur

Ein interaktives Abenteuer für alle Weltentdeckerinnen und Weltentdecker.

Warum gibt es auch im Winter frische Erdbeeren? Wo kommt eigentlich das T-Shirt her? Wie lange dauert eine Reise um die Welt? Die neue Mitmach-Ausstellung im Museum Arbeitswelt zeigt die vielen Gesichter der Globalisierung und nimmt Weltentdeckerinnen und Weltentdecker ab 7 Jahren mit auf einen spannende Reise rund um unseren Erdball. Um 15 Uhr wird die Ausstellung am Sonntag, dem 28. Mai, mit einem Event für Kinder inklusive Eis-Empfang feierlich eröffnet.

Die Welt in einem Hotel

Die neue Schau des Museum Arbeitswelt entführt Besucher/innen in das HotelGlobal, in dem illustre Gäste bereits ihre Zimmer bezogen haben. Ausgestattet mit dem Passport Global, den man in der Hotellobby bekommt, beginnt die Reise durch zwölf atmosphärische Räume. In diesen trifft man auf neun Personen, die in unterschiedlichen Berufen arbeiten. Sie berichten über ihr Leben und über spannende Projekte, die sie umsetzen. Diese handeln von der Verbesserung zentraler Lebensbereiche rund um Umwelt, Kultur, Technik, Arbeit und Wirtschaft.

Im Shop des „Hotel Global“ sind globale Konsumenten mit Köpfchen gefragt, die wissen wollen, was sich hinter dem Produkt verbirgt und was es mit den unterschiedlichen Preisen und Herstellungsweisen der Waren auf sich hat.
© Michael Lindner

Geschichten zum Anfassen

Anhand von Videos, Hörstationen, Mitmach-Elementen und Entdeckungsspielen lernen große und kleine Museumsbesucher/innen die Hotelgäste kennen und erfahren so die Zusammenhänge unserer vernetzten Welt. „Die Kinder sehen dort, was aus einer Idee werden kann. Die sehr persönliche Darstellung hilft ihnen, die Ausstellungsthemen viel besser mit ihrer eigenen Lebenswelt zu vergleichen“, erläutert Pia Grotsch vom Alice – Museum für Kinder Berlin, das die Ausstellung zusammen mit dem Edwin Scharff Museum Neu-Ulm produziert hat.

Der bekannte Chocolatier Josef Zotter geht mit globalen Tipps und Ideen zur Hand.
© Michael Lindner

Mitmachen erwünscht

„Mit Willkommen@HotelGlobal können wir heuer erstmals eine Ausstellung eröffnen, die sich speziell an Kinder richtet und anders als frühere Ausstellungen, nicht nur zum Nachdenken, sondern in abwechslungsreich gestalteten Räumen aktiv zum Mitmachen und Ausprobieren einlädt“, freut sich Katrin Auer, Geschäftsführerin des Museum Arbeitswelt. Wer etwas über den weltweiten Schiffstransport erfahren möchte, besucht das Zimmer von Kapitän Mischa Richter von der „COSCO Germany”. Wer lieber die Natur erforschen und beschützen möchte, besucht Jane Goodall in ihrer Forschungsstation mitten im Dschungel und wer sich mit der Schokolade-Produktion auseinandersetzen möchte, darf bei Josef Zotter vorbeikommen.

 

Die Entdeckungsreise durch das Hotel beinhaltet aber noch mehr: Man bekommt Informationen über den Uranabbau in der Wüste der Tuareg, erfährt etwas über die Folgen unseres Verlangens nach billigen Produkten und Energie, über unterschiedliche Ernährungs-gewohnheiten und Möglichkeiten der Mobilität. Im Zentrum der Ausstellung steht die Überzeugung: Menschen gestalten die Welt und sind verantwortlich für deren zukünftige Entwicklung.

Im Containerterminal mit Kapitän Mischa Richter
© Michael Lindner

Eröffnung für Klein und Groß

Der Schauspieler Peter Spindler alias Jonas Jablonsky, Hotelboy der ersten Stunde, wird durch die Eröffnung führen. Er weiß alles über die internationalen Hotelgäste und deren Geschichten. Im Rahmen der Eröffnung am 28. Mai  lässt er hinter die Kulissen des Hotels blicken und lüftet mit Geschick und Zauberei so manches Geheimnis. Für Spaß und gute Laune wird dank Jonas jedenfalls gesorgt sein. Für alle Gäste gibt es nach der Eröffnung einen Eis-Empfang mit leckerem Buburuza-Eis.

Workshops für Kinder und junge Jugendliche

Wie solch eine zukünftige, gerechtere Welt aussehen könnte, ist auch eine zentrale Frage der begleiteten Ausstellungsrundgänge für Kinder. Das Museum Arbeitswelt bietet für unterschiedliche Altersgruppen Workshops für Schulgruppen sowie Kinder- und Jugendorganisationen an. Ergänzend dazu wurde ein umfangreiches Rahmenprogramm erstellt.


Nächste Termine:

MO 29.05. · 15.00
Spezialführung für Lehrer/innen und Presse  

SA 03.06. · 15.00

Öffentliche Führung –
Spielerisches Erkunden der Ausstellung
ab 7 Jahren | 1,5 Stunden | 7 Euro inklusive Eintritt

SA 10.06. und SO 11.06.
Papa-Wochenende –  (Groß-)Väter und ihre Kinder haben freien Eintritt

SA 10.06. · 15.00
Von Rittern, Helden und Ungeheuern – Lesung, Spiel & Rundgang mit Heinz Ofner in Kooperation mit der Stadtbücherei Steyr ab 6 Jahre | zirka 2 Stunden | Eintritt frei!

SA 24.06. · 15.00
Seedbombs – Schmankerln für Bienen und Hummeln |Bastelworkshop mit Carola Schröckenfuchs
ab 6 Jahren | 1 Stunde | 5 Euro

Nähere Informationen unter: www.museum-steyr.at

Die Ausstellung ist eine Produktion des Alice – Museums für Kinder im FEZ-Berlin und des Edwin Scharff Museums Neu-Ulm in Kooperation mit dem ZOOM Kindermuseum Wien und dem Kindermuseum FRida & freD Graz. Schirmherrin der Ausstellung ist die UN Friedensbotschafterin und Forscherin Jane Goodall.

Aus organisatorischen Gründen ersuchen wir Sie
um Anmeldung für die Eröffnung am 28. Mai per Mail an anmeldung@museum-steyr.at oder Telefon unter +43 7252 77351-0.

 

Kultur Tipps von Christoph Jungwirth

in Kulturtipp/Leben

Ich besuche zwei Geburtstagskinder im Steyrer Wehrgraben.

Seit 1987 imponiert das anspruchsvolle Programm des Museum Arbeitswelt. Zum Geburtstagsfest am 28.April (19 Uhr) ist neben Ansprachen die viel gelobte Wiener Formation Gustav&Band zu hören.

Makerspace © Steyrer Werke

Weiterlesen

Die kreativen Maker von Steyr

in Innovation/Leben

Der Verein „Steyr-Werke“ ist ein Netzwerk von sogenannten „Makern“ – Menschen aller Altersgruppen. Das sind experimentierfreudige Kreativköpfe und Querdenker, die mit Spaß an ganz unterschiedlichen Dingen arbeiten. Weiterlesen

Nach oben
X