Tag archive

Erlebnis

Kreativfestival sucht wieder coole Projekte

in Erlebnis/Leben

Maker Faire Steyr

Das weltbekannte Festival „Mini Maker Faire“ kommt ein zweites Mal nach Steyr.
 Wer sein Projekt beim familienfreundlichen Kreativfestival am 29. und 30. September herzeigen will, meldet sich beim Verein Steyr-Werke.

Basteln, bauen, experimentieren, lernen, recyceln, Spaß haben und sich inspirieren lassen – darum geht es auch heuer wieder beim zweitägigen Festival im Kulturverein RÖDA. Neben einem Ausstellungsbereich und Mitmach-Stationen kann man sich heuer auf ein umfangreiches und spannendes Workshopangebot freuen.

Über tausend Besucher begeisterten sich 2016 für das zweitägige Festival © Christof Zachl

Ob Handwerk oder Hochtechnologie, alles an innovativen Projekten ist erlaubt. Im besten Fall werden Faire-Besucher vor Ort selbst aktiv und lernen, mit Technik umzugehen.

Mehr Angebot durch neuen Makerspace

2016 zeigten knapp 50 Aussteller Projekte aus den Bereichen 3D-Druck, Handwerk, Elektronik, Drohnen, Textil, Kunst, Design, Modellbau, Musik & Sound, Robotik und Upcycling her.

Nicht nur für Erwachsene, auch für Kinder gab es 2016 viel zu erleben © Christof Zachl

Heuer wird das Festivalgelände und -programm durch den neu eröffneten Makerspace im Museum Arbeitswelt erweitert. „Durch die Infrastruktur im Makerspace werden wir heuer mehr praktische Workshops anbieten können.

Wir wollen Besuchern dort die Möglichkeiten bieten, sich ohne große Vorkennnisse mit Virtual Reality, 3D-Druck, Lasercutting oder den Holz- und Elektronikbereichen zu beschäftigen“, sagt Tobias Zachl vom Verein Steyr-Werke.

Infos und Anmeldung

Auf der Homepage des Vereins www.steyr-werke.at können Interessierte mehr über das Festival erfahren und ihre Projekte anmelden.

Am Donnerstag, dem 20. Juli, findet um 19 Uhr zudem das monatliche Steyr-Werke-Treffen im Makerspace im Museum Arbeitswelt statt, bei dem man sich ebenfalls über die Faire und den Verein informieren kann.

 

 

Bilder © Christof Zachl

Erlebnis-Spaziergänge im Juli & August

in Ausgehen/Kunst & Kultur/Leben

Verborgene Innenhöfe und verstecke Schätze in Steyr

Spannende Geschichten und Anekdoten rund um das 1000-jährige Steyr werden von den Steyrer Stadtführern und Austria Guides bei verschiedensten Erlebnis-Spaziergängen erzählt.

Bei diesen Zeitreisen, zu versteckten Hinterhöfen und besonderen Plätzen, wird auch ein Bogen zur Gegenwart gespannt und so manche Parallele gezogen.

„Verborgene Innenhöfe“

Entdecken Sie die schönsten Arkadenhöfe der Stadt. Viele Häuser am Stadtplatz und im Steyrdorf verfügen über verborgene Innenhöfe aus der Spätgotik oder Renaissance. Sie ziehen Besucher in ihren Bann und laden zum Entspannen ein. Mancherorts überraschen musikalische Einlagen.

Termine: 22. Juli, 19. / 26. August und 9. September 2017

Verborgene Innenhöfe © Bert Ulbrich
„Versteckt, entdeckt – Schatzkammer Steyr“ © Christine Steiner

„Versteckt, entdeckt – Schatzkammer Steyr“

Entdecken Sie versteckte Kunstschätze wie Exponate vom Stahlschnittmeister Michael Blümelhuber im Stadtmuseum. In der neu renovierten Stadtpfarrkirche erklingt die – von Anton Bruckner geliebte – Chrisman Orgel. Im Schloss Lamberg begegnen Sie barocken Zwergen mit illustren Namen und besuchen die Adelsbibliothek der Grafen. Den Abschluss bildet die Radierwerkstatt von Erich Fröschl im Steyrdorf.

Termine: 29. Juli und 5. / 12. August 2017

Treffpunkt ist jeden Samstag um 14 Uhr beim Rathaus, Anmeldung ist bis 12 Uhr am jeweiligen Termin im Tourismusverband Steyr, Tel. 07252/53229-0, erforderlich.

Preis: € 9,- p.P. | € 4,- Kinder 6-14 J. | OÖ Familienkarte: Kinder frei

 


Tourismusverband Steyr am Nationalpark
Stadtplatz 27, A-4402 Steyr
Tel. +43 (0)7252 53229-0
info@steyr.info www.steyr.info

Ennstal Classic – Autofahren im letzten Paradies

in Leben

Am 21. Juli ist Steyr wieder ein Etappenziel der Ennstal-Classic.

Die Ennstal Classic ist wohl eine der größten und prestigeträchtigsten Veranstaltungen in Österreich.  Steyr hat sich als Etappenziel bei Fahrern und Zuschauern gleichermaßen zu einem Highlight der Ennstal-Classic entwickelt.

Unter den ca. 220 Teilnehmern werden wieder viele Prominente wie Ex-Formel 1 Star Mark Webber, beim „Autofahren im letzten Paradies“ teilnehmen.

Die ersten Fahrzeuge treffen um 13.15 Uhr am Stadtplatz ein. Der Bereich der abgestellten Fahrzeuge ist auch heuer wieder für die Zuschauer geöffnet und der Eintritt wie jedes Jahr frei.

© Zenfolio

Alle Fotos aus dem Jahr 2016 unter: zenfolio

 

Theater am Fluss – „Der Zerissene“

in Ausgehen/Kunst & Kultur

Der Zerissene in Steyr

Von 13. Juli bis 12. August 2017 präsentiert das „Theater am Fluss“ den Nestroy Klassiker „Der Zerrissene“, eine Posse mit Gesang in drei Akten. Im idyllischem Ambiente am Enns-Fluss, eingebettet in eine einzigartige Naturkulisse findet dieses Bühnenspektakel unter der Regie von Herbert Walzl statt.

Heinz-Arthur Boltuch  © Theater am Fluss

Heinz-Arthur Boltuch, in der Rolle des Herrn von Lips. Lips seines Reichtums überdrüssig, beschließt die erstbeste Frau zu heiraten, der er begegnet. Das setzt eine Kette von Ereignissen in Gang, die dem Publikum eine temporeiche Verwechslungskomödie garantieren.

Premiere am Donnerstag, 13. Juli 2017
Vorstellungen: 14./15./20./21./22./27./28./29. Juli 2017 und 3./4./5./10./11./12. August 2017
Ersatztermine bei Schlechtwetter:
19./26. Juli 2017 & 2./9. August 2017
Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr, Einlass um 19.30 Uhr


Theater am Fluss Eröffnungs-Konzert

Neben der Theaterproduktion gibt es heuer auch ein Eröffnungskonzert und ein Abschlusskonzert.
Am 6. Juli 2017 gibt es beim „Theater am Fluss“ als Eröffnungs-Event der heurigen Sommertheater-Saison ein Konzert mit den „Poxrucker Sisters“ live mit Band und „Jederzeit“.
Die Besucher erwartet ein Abend voll österreichischer Musik!

Poxrucker Sisters © Kevin Rieseneder-Hoanzl

Mundart-Pop von drei Schwestern, die seit etwas mehr als drei Jahren von Erfolg zu Erfolg eilen und nun ihr drittes Album fertigstellt haben. Die Sisters mögen’s bunt und so trägt das Werk den Titel „In olle Foarbn“, den die POXRUCKER SISTERS durchaus als Programm verstehen.

Jederzeit © Jederzeit

Jederzeit – das ist neue Musik aus Österreich! Besser gesagt, aus Oberösterreich. In Mundart verfasste und in Songs verpackte Geschichten ala Fendrich, STS und Konsorten die ins Ohr gehen und dort auch bleiben.

Donnerstag, 6. Juli 2017
Beginn 19.30 Uhr, Einlass 18.00 Uhr
Theater am Fluss, open-air, Steinwändweg 10, 4400 Steyr bei Schlechtwetter: Stadtsaal Steyr

Tickets

VVK: 28,- / ermäßigt: € 26,- / Abendkassa: € 32,-
StadtServiceSteyr (Rathaus, Stadtplatz 27, 400 Steyr) – Ticket-Hotline: 0681/10589001
– online unter www.theater-am-fluss.at

Naturparadies Steyr – ideal zum Radfahren, Laufen und Segway schweben

in Leben/Sport

Naherholungsgebiet mitten in der Stadt

Die Steyrer Auen sind das städtische Naherholungsgebiet und laden zum Spazieren, Joggen und Picknicken ein. Die Schotterstrände an der Steyr verwandeln sich an heißen Tagen zu Natur-Badestränden. Einzig und allein etwas abgehärtet müssen die Sonnenhungrigen sein, denn mehr wie 18° C bekommt der Steyr Fluss kaum.

Mostdorfbauer Genusstour mit E-Bikes (c)E-Mobility Steyr

Die Gegend rund um Steyr mit dem Garstnertal, dem Ennstal, dem Steyrtal oder dem Nationalpark Kalkalpen eignet sich ideal für Radtouren. Auf Grund der topografischen Gegebenheiten sind immer wieder Steigungen zu bewältigen. Mit den modernen E-Bikes sind diese an und für sich Kräfte raubenden Anstiege kein Problem. Bei E-Mobility (Enge Gasse) stehen E-Bikes der neuesten Generation zum Testen bereit, geführte Touren ergänzen das Angebot. Ob eine Sightseeing Tour, eine Tour zu den Mostdorfbauern oder eine Tour durch das Reichraminger Hintergebirge, die Möglichkeiten für Genussradfahrer sind vielfältig.

Unser Familientipp – der Steyrtalradweg: leichte Streckenführung mit Rastplätzen und Aussichtpunkten. In den Sommermonaten bietet sich eine Rückfahrt mit der Steyrtal Museumsbahn an (kostenloser Radtransport!).

Für Läufer und Nordic Walker stehen 22 ausgewählte Routen zur Verfügung. Rund 110 km sind neu beschildert und bieten abwechslungsreiche Wege und Strecken, die für Anfänger wie auch für Profis geeignet sind.

Steyrer Segway Tour © TVB Steyr | Angerer

Als eine sanfte Art der Fortbewegung können die Touren mit dem Segway bezeichnet werden. Mit den modernen Rollern, deren HightechHerz aus der Raumfahrtforschung stammt, ist das Fahren ein Kinderspiel: einfach aufsteigen, Gewicht verlagern und schon geht es los. Bereits seit 13 Jahren ist in Steyr eine der größten Segwayflotten Österreichs, mit Platz für 30 Gäste gleichzeitig, stationiert. Die innovativen Tourenprogramme in und um die Stadt werden täglich angeboten und entfachen sicherlich das Segwayfieber! Auch das jährlich stattfindende Internationale Segwaytreffen findet in Steyr statt.

Mehr Infos zu diesem Thema findest du auf www.steyr.info

 

Foto: Nature Biking in Steyr © T-Man

Es ist wieder Stadtfest-Zeit in Steyr!

in Ausgehen/Kunst & Kultur

Einmal mehr wird das 38. Steyrer Stadtfest am 23. Juni bis 25. Juni 2017 zum Treffpunkt für Jung und Alt.

Die Besucher erwartet ein interessantes Wochenende mit vielen musikalischen, kulinarischen und unterhaltsamen Highlights. Nach der offiziellen Eröffnung werden Andy Lee Lang & Band am Freitag um 20 Uhr auf der Hauptbühne ihr Publikum begeistern.

Andy Lee Lang auf der Bühne des Steyrer Stadtfests. © Fechter

Musikalische Schwerpunkte sind hier die „Sun Records Legenden“ wie z.B. Carl Perkins, Charlie Rich und Roy Orbison, sowie viele weitere Highlights aus Rock’n Roll, Country, Swing, Musical. Ab 22:30 Uhr bringen Plattform No. 6 Rock, Blues und Folk in einer bunten Mischung auf die Bühne – ein breit gefächertes Repertoire bekannter Titel, die unter die Haut gehen. Dabei gibt es auch einige eigene Songs. So geben die 9 Musiker aus Schweinfurt Vollgas! Es sind alles SKF Mitarbeiter, deren Herz für die Musik schlägt, und die für soziale Zwecke in entsprechenden Einrichtungen rocken.

Der Samstag, 24. Juni, beginnt um 10.30 Uhr mit dem Bieranstich des Bürgermeisters. Auftakt dazu mit 40 Musikern der Werkskapelle Böhler Mürzzuschlag-Hönigsberg.

Große Modenschau

Im Anschluss daran präsentieren die Steyrer Modebetriebe im unvergleichlichen Ambiente der Steyrer Altstadt ihre aktuellen Kollektionen. Am Nachmittag hat das Publikum bei einer Zirkusshow mit faszinierenden Akrobatik- und lustigen Clownnummern vieles zum Staunen und zum Lachen. Es folgen Sport- und Tanzvorführungen verschiedener Vereine. Ein weiteres Highlight wird in den späten Abendstunden das LIWEST-Riesenfeuerwerk sein.

Ein Highlight am Stadtfest ist die jährliche Modenschau © Fechter

Grünland-Open Air im Schlosspark

Nicht mehr wegzudenken ist das Grünland-Open Air im Schlosspark für die jüngere Zielgruppe. Musikalisch eröffnen am Freitag die Melodic-Rock-Band Luna Rise und Dreaded Downfall mit Post-Hardcore. Danach sorgen Club der Menschen und Chakrabreaker & Slizzer mit Rap und Beatbox für gute Vibes.

Der Samstag wird nicht weniger abwechslungsreich: Freuen kann man sich auf eine feine Kabarett-Rock-Show von Rockodile. ConClave rocken mit ihrem Mix aus Alternative und Punk Rock die Bühne. Feinsten Mundart-Blues-Funk liefern Liadlschniaza.

Gemütliche Stimmung beim Grünland Open Air im Schlosspark © Grünland

Die Formation Gewüztraminer wird die Menge mit ihrem tanzbaren Gypsy-Balkan-Swing begeistern. Zusätzlich zum beliebten Musikprogramm startet heuer erstmalig „Kleinkunst im Park „: Abseits der Hauptbühne präsentierten sich dem Publikum Künstler sowie Musiker persönlich und direkt. Jungen regionalen Bands wird die Möglichkeit geboten ihr Können unter Beweis zu stellen. Dazu wird die Bühne am Freitag unter dem Motto „Open Stage“ für Künstler aller Art zur Verfügung stehen. Ebenfalls nicht verpassen sollte man die traditionell nach Einbruch der Dunkelheit statt findende „Feuershow“: Eine besonders eindrucksvolle und feurige Darbietung mit Feuerspucker und Jonglage.

Alle Infos und das vollständige Programm auf facebook.com/gruenlandfestival 

Sportlich wird es am Sonntag im Rahmen des traditionellen Stadtlaufs. © Moser

Buntes Kinderprogramm

Um die Kleinsten kümmert sich am Samstag und am Sonntag mit einem bunten Programm der Verein Drehscheibe Kind in der Oase Dominikanerhof.

Traditionell steht der Sonntagvormittag ganz im Zeichen des Stadtlaufes. Der Hauptlauf mit 6.200 Metern wird um 10 Uhr gestartet. Infos: www.pentek-payment.at oder www.lac-amateure.at


38. Steyrer Stadtfest – Highlights Stadtplatz

Freitag 23.Juni
19.45 Uhr | Offizielle Eröffnung mit Bürgermeister Gerald Hackl
20.00 Uhr | Andy Lee Lang & Band
22.30 – 0.30 Uhr | Platform Nr. 6

Samstag 24.Juni
10.30Uhr | Bieranstich mit BGM Gerald Hackl
11–12.15 Uhr | Modetrends am Laufsteg
13 – 15 Uhr | Circus-Penelli-Show
20 – 22 Uhr | Die glorreichen Halunken
22.30 Uhr | LIWEST Riesenfeuerwerk
22.30 – 0.30 Uhr | Western Cowboys

Sonntag 25.Juni
9.30 Uhr | 35. Steyrer Stadtlauf  
12.30–13.30Uhr | Siegerehrung

Das ganze Programm gibt es hier als PDF-Download


Foto: © Leutner

Roboter, Wikinger & Weltraumforscher bei der KinderUniSteyr

in Leben

Workshops und Vorlesungen für jeden Geschmack

Der Campus zwischen FH Steyr und Museum Arbeitswelt wird von 28. bis 31. August 2017 wieder für Jung-Studierende von 5-15 Jahren geöffnet. Über 140 Kurse in Form von Exkursionen, Workshops und Vorlesungen warten auf die wissbegierigen JungforscherInnen. Von innovativen Technologien über Bionik bis hin zu Natur, Medizin und Sport, Kunst und Kultur – es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Anmeldung/Inskription beginnt am Dienstag, 6. Juni 2017.

KinderUni OÖ 2017 – Gesamtleitung: Irene Schwaiger, ‚Rektor‘: Andreas Kupfer © KinderUni

„Ich bin sehr stolz, dass die KinderUni OÖ sich jedes Jahr weiterentwickelt, neue Themen und Formate ausprobiert, Innovationen nicht nur an die Studierenden weitergibt, sondern selber innovativ bleibt. Auch wir sind mit den Herausforderungen der anlogen und digitalen Welten konfrontiert, setzen uns damit aktiv auseinander und bemühen uns die Faszination für beide Themenwelten zu vermitteln.“ meint der „Rektor“ der KinderUni OÖ, Andreas Kupfer.

Spielender Zugang zu Robotik, Motoren & Bionik © KinderUni

Zwischen 3D-Druckern und Robotern

So gibt es die Möglichkeit, sich in drei Workshops mit 3D-Druck unter der Expertise des Steyrer Forschungsunternehmens PROFACTOR auseinanderzusetzen. Weiters darf programmiert werden und sogar die Jüngsten erfahren, wie Roboter „ticken“ und funktionieren. Bei einer Exkursion zur Konrad Lorenz-Forschungsstelle Grünau bekommen die TeilnehmerInnen Einblicke in die Welt der Verhaltensforschung, mit Rangern des Nationalpark Kalkalpen erfahren sie so einiges über Überlebensstrategien von Tieren in der Wildnis. Das Team rund um die „Schatztruhe“ der Universität Innsbruck erzählt aus dem Leben von Ötzi und den Wikingern, in die Rolle eines mittelalterlichen Knappen sowie in eine Ritterrüstung kann ebenfalls geschlüpft werden. Neu ist die Exkursion in den Zoo Linz, wo ein eigenes Programm für die KinderUni entwickelt wurde. Wie ein Flüchtlingscamp geplant und organisiert wird, erfahren angehende KatastrophenhelferInnen von Experten des OÖ Roten Kreuz.

Ärztinnen & Ärzte der Zukunft im LKH Steyr © KinderUni

Im Ausbildungszentrum des LKH Steyr und der FH Gesundheit OÖ bekommen die JungforscherInnen Einblicke in den menschlichen Körper sowie in den Schockraum der Unfallambulanz. Mit einem österreichischen Weltraumforscher geht es auf eine Reise ins Universum, mit Teleskopen kann die Sonne beobachtet werden und wie Sonnenstrom erzeugt werden kann, erfahren die Studierenden von Fachleuten aus der Wirtschaft. Mit den voestalpine Steelbusters wird das „Abenteuer Stahl“ hautnah erlebt, selber geschweißt wird in einem Workshop mit einem Metallkünstler. Wie man anhand von unterschiedlichen Spuren an einem Tatort ein Verbrechen aufklären kann, wird ebenso erläutert wie der sichere Umgang im WWW. Wie sich Sprache entwickelt und welchen Anteil Kinder und Jugendliche daran haben, erfahren die TeilnehmerInnen anhand des Forschungsprojekts exploreAT! der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

© KinderUni Steyr

Kurse für junge Forscherinnen

Dieses Jahr neu sind Kurse nur für Mädchen. Dabei werden Zusammenhänge zwischen Sport und Ernährung erläutert, 3D-Druck- Technik wird erlebbar gemacht, Roboter werden gebaut und Computer in ihre Einzelteile zerlegt und analysiert.

Alle Infos rund um die Anmeldung & Kurse auf kinderuni-ooe.at

Willkommen@Hotelglobal – Kinderausstellung ist Entdeckungsreise rund um die Welt

in Ausgehen/Kunst & Kultur

Ein interaktives Abenteuer für alle Weltentdeckerinnen und Weltentdecker.

Warum gibt es auch im Winter frische Erdbeeren? Wo kommt eigentlich das T-Shirt her? Wie lange dauert eine Reise um die Welt? Die neue Mitmach-Ausstellung im Museum Arbeitswelt zeigt die vielen Gesichter der Globalisierung und nimmt Weltentdeckerinnen und Weltentdecker ab 7 Jahren mit auf einen spannende Reise rund um unseren Erdball. Um 15 Uhr wird die Ausstellung am Sonntag, dem 28. Mai, mit einem Event für Kinder inklusive Eis-Empfang feierlich eröffnet.

Die Welt in einem Hotel

Die neue Schau des Museum Arbeitswelt entführt Besucher/innen in das HotelGlobal, in dem illustre Gäste bereits ihre Zimmer bezogen haben. Ausgestattet mit dem Passport Global, den man in der Hotellobby bekommt, beginnt die Reise durch zwölf atmosphärische Räume. In diesen trifft man auf neun Personen, die in unterschiedlichen Berufen arbeiten. Sie berichten über ihr Leben und über spannende Projekte, die sie umsetzen. Diese handeln von der Verbesserung zentraler Lebensbereiche rund um Umwelt, Kultur, Technik, Arbeit und Wirtschaft.

Im Shop des „Hotel Global“ sind globale Konsumenten mit Köpfchen gefragt, die wissen wollen, was sich hinter dem Produkt verbirgt und was es mit den unterschiedlichen Preisen und Herstellungsweisen der Waren auf sich hat.
© Michael Lindner

Geschichten zum Anfassen

Anhand von Videos, Hörstationen, Mitmach-Elementen und Entdeckungsspielen lernen große und kleine Museumsbesucher/innen die Hotelgäste kennen und erfahren so die Zusammenhänge unserer vernetzten Welt. „Die Kinder sehen dort, was aus einer Idee werden kann. Die sehr persönliche Darstellung hilft ihnen, die Ausstellungsthemen viel besser mit ihrer eigenen Lebenswelt zu vergleichen“, erläutert Pia Grotsch vom Alice – Museum für Kinder Berlin, das die Ausstellung zusammen mit dem Edwin Scharff Museum Neu-Ulm produziert hat.

Der bekannte Chocolatier Josef Zotter geht mit globalen Tipps und Ideen zur Hand.
© Michael Lindner

Mitmachen erwünscht

„Mit Willkommen@HotelGlobal können wir heuer erstmals eine Ausstellung eröffnen, die sich speziell an Kinder richtet und anders als frühere Ausstellungen, nicht nur zum Nachdenken, sondern in abwechslungsreich gestalteten Räumen aktiv zum Mitmachen und Ausprobieren einlädt“, freut sich Katrin Auer, Geschäftsführerin des Museum Arbeitswelt. Wer etwas über den weltweiten Schiffstransport erfahren möchte, besucht das Zimmer von Kapitän Mischa Richter von der „COSCO Germany”. Wer lieber die Natur erforschen und beschützen möchte, besucht Jane Goodall in ihrer Forschungsstation mitten im Dschungel und wer sich mit der Schokolade-Produktion auseinandersetzen möchte, darf bei Josef Zotter vorbeikommen.

 

Die Entdeckungsreise durch das Hotel beinhaltet aber noch mehr: Man bekommt Informationen über den Uranabbau in der Wüste der Tuareg, erfährt etwas über die Folgen unseres Verlangens nach billigen Produkten und Energie, über unterschiedliche Ernährungs-gewohnheiten und Möglichkeiten der Mobilität. Im Zentrum der Ausstellung steht die Überzeugung: Menschen gestalten die Welt und sind verantwortlich für deren zukünftige Entwicklung.

Im Containerterminal mit Kapitän Mischa Richter
© Michael Lindner

Eröffnung für Klein und Groß

Der Schauspieler Peter Spindler alias Jonas Jablonsky, Hotelboy der ersten Stunde, wird durch die Eröffnung führen. Er weiß alles über die internationalen Hotelgäste und deren Geschichten. Im Rahmen der Eröffnung am 28. Mai  lässt er hinter die Kulissen des Hotels blicken und lüftet mit Geschick und Zauberei so manches Geheimnis. Für Spaß und gute Laune wird dank Jonas jedenfalls gesorgt sein. Für alle Gäste gibt es nach der Eröffnung einen Eis-Empfang mit leckerem Buburuza-Eis.

Workshops für Kinder und junge Jugendliche

Wie solch eine zukünftige, gerechtere Welt aussehen könnte, ist auch eine zentrale Frage der begleiteten Ausstellungsrundgänge für Kinder. Das Museum Arbeitswelt bietet für unterschiedliche Altersgruppen Workshops für Schulgruppen sowie Kinder- und Jugendorganisationen an. Ergänzend dazu wurde ein umfangreiches Rahmenprogramm erstellt.


Nächste Termine:

MO 29.05. · 15.00
Spezialführung für Lehrer/innen und Presse  

SA 03.06. · 15.00

Öffentliche Führung –
Spielerisches Erkunden der Ausstellung
ab 7 Jahren | 1,5 Stunden | 7 Euro inklusive Eintritt

SA 10.06. und SO 11.06.
Papa-Wochenende –  (Groß-)Väter und ihre Kinder haben freien Eintritt

SA 10.06. · 15.00
Von Rittern, Helden und Ungeheuern – Lesung, Spiel & Rundgang mit Heinz Ofner in Kooperation mit der Stadtbücherei Steyr ab 6 Jahre | zirka 2 Stunden | Eintritt frei!

SA 24.06. · 15.00
Seedbombs – Schmankerln für Bienen und Hummeln |Bastelworkshop mit Carola Schröckenfuchs
ab 6 Jahren | 1 Stunde | 5 Euro

Nähere Informationen unter: www.museum-steyr.at

Die Ausstellung ist eine Produktion des Alice – Museums für Kinder im FEZ-Berlin und des Edwin Scharff Museums Neu-Ulm in Kooperation mit dem ZOOM Kindermuseum Wien und dem Kindermuseum FRida & freD Graz. Schirmherrin der Ausstellung ist die UN Friedensbotschafterin und Forscherin Jane Goodall.

Aus organisatorischen Gründen ersuchen wir Sie
um Anmeldung für die Eröffnung am 28. Mai per Mail an anmeldung@museum-steyr.at oder Telefon unter +43 7252 77351-0.

 

Nach oben
X