fbpx
Tag archive

Innovation

Die Upcyclerin

in Innovation/Smart Innovation

Smart Innovation Steyr unterstützt Modelabel bei der Vermarktung

Bernadette Hartl sucht auf Flohmärkten nach alten Büchern und Krawatten. Was sie daraus macht, sorgt in der Modewelt für Aufsehen. Hartl upcycelt die Bücher und Krawattenstoffe zu stylishen und mittlerweile gefragten Buch-Handtaschen. „Jede Handtasche ist ein Unikat und passt zur Trägerin,“ sagt die Neo-Steyrerin, „Der Titel des Buches soll natürlich den Stil und die Persönlichkeit jeder Frau unterstreichen.“

Hartls Kunden und Kundinnen kommen auch mit konkreten Vorstellungen für Handtaschen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. „Ein Bildband über die Pyramiden für die Handtasche einer Geschichteprofessorin ist ebenso denkbar wie ein Pippi Langstrumpf-Sujet für die etwas extrovertierte Frau, die über sich selbst lachen kann,“ sagt Hartl.

In ihrer Werkstatt hat sie mittlerweile mehr als 300 Handtaschen gefertigt. Verkauft werden die Unikate auf Märkten und auf Plattformen im Internet. Hartl arbeitet im Marketing der Fachhochschule Steyr. Das Mode-Handwerk ist derzeit noch eine Nebeneinkunft. Mit Unterstützung durch Experten des Business Netzwerks Smart Innovation Steyr feilt Hartl aber bereits an einer hauptberuflichen Variante. „Machbar ist es, das habe ich mit viel Akribie auch durchgerechnet. Sobald meine beiden Kinder etwas größer sind, ist es auch denkbar.“

© Klartext Kreil

Bernanderl – mehr als Buch-Handtaschen

Nicht nur Buch-Handtaschen fertigt Bernadette Hartl in ihrer Werkstatt im Wehrgraben, aus Krawatten entstehen auch Röcke und Schmuck. Einen Einblick in ihre Arbeit gibt es auf der Webseite www.bernanderl.at.


Smart Innovation Steyr

Das Experten-und Business Netzwerk in Steyr begleitet Unternehmer, Jungunternehmer und Start-Ups zum Erfolg und treibet Innovation in der Region Steyr voran.

www.smart.innovation-steyr.at

Datenerfassung 4.0 mit drahtlosen Sensorennetzwerken

in Innovation/Smart Innovation

Von zwei Ideen beim Smart Innovation Steyr Stammtisch 4.0 zum Start-up

Von Anfang an ist Andreas Eglseer Stammgast beim Stammtisch 4.0 des Smart Innovation Steyr Expertennetzwerks, das vor zwei Jahren gegründet wurde. Bei einem dieser Stammtische wurde gemeinsam mit Paul Voithofer die Idee zu ihrem Startup openIDA geboren. „Wir verknüpften unsere Ideen miteinander. Ich wollte einen Weg finden, wie Unternehmen mehr und qualitativ wertvollere Daten erheben können. Paul stellte die Frage, wie die Datenerfassung verarbeitet werden kann“, erzählt Gründer Andreas Eglseer von den Anfängen. Bei den Stammtischen 4.0 wurde ihnen der Bedarf der Unternehmen für korrekte Daten und deren Analyse immer deutlicher. Die Idee wurde konkretisiert und 2016 openIDA gegründet.

OpenIDA steht für open Industrial Data Akquisition und ist ein Ökosystem für drahtlose Sensornetzwerke. Mit einem neuartigen Sensoren-Netzwerk werden Daten in der digitalisierten Produktion und Logistik 4.0 erfasst und analysiert. Innerhalb von 48 Stunden und mit einer Inbetriebnahme von nur 20 Minuten will openIDA die Probleme seiner Kunden lösen. Das System aus Hardware, Software und einer Community-Plattform ist relativ einfach und kostengünstig. Die Ergebnisse lassen sich zeigen. In Zusammenarbeit mit Primetals wurden neben einem Pfannenofen sogar Messwerte in einem Abstand von nur zwei Metern ausgelesen.

Andreas Eglseer: „Wir sind eine optimale Ergänzung zu den bestehenden Datenerfassungssystemen der Unternehmen. Wir können zeitnah ohne große Umbauarbeiten effizient eingesetzt werden. Dadurch ist auch eine temporäre Installation möglich.“

v.l.n.r. Stefan Amerstorfer, Andreas Eglseer, Eva Tatschl-Unterberger (Primetals), Paul Voithofer (c) openIDA

Beim letzten Stammtisch 4.0 im Juni war openIDA selbst Mitveranstalter. „Der Stammtisch hatte eine ungeheure Resonanz. Mehrere Unternehmen haben um eine betriebsinterne Wiederholung der Veranstaltung gebeten. Die richtige Datenerfassung und gezielte Datenanalyse ist für alle Unternehmen in der 4.0 Produktion essentiell“, so Paul Voithofer.

Den Auftakt der Stammtische 4.0 im Herbst macht PROFACTOR am 18. September im TIC Steyr, gefolgt von der BMD am 16. Oktober und den Steyr Motors am 27. November. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei und beginnen um 17:00 Uhr mit einem Come Together. Smart Innovation Steyr lädt alle Interessierte ein, an den Veranstaltungen teilzunehmen oder auch Smart Innovation Mitglied zu werden.

Die kreativen Maker von Steyr

in Innovation/Leben

Der Verein „Steyr-Werke“ ist ein Netzwerk von sogenannten „Makern“ – Menschen aller Altersgruppen. Das sind experimentierfreudige Kreativköpfe und Querdenker, die mit Spaß an ganz unterschiedlichen Dingen arbeiten. Weiterlesen

Nach oben
X