Styraburg Festival 2018

in Kunst & Kultur/Leben

Kontraste musikalischer Fülle

Steyr. Mit dem Sonderkonzert „Adagietto“ nach dem gleichnamigen und berühmten Satz der 5. Sinfonie von Gustav Mahler und weiteren Werken von A. Vivaldi, E. Grieg und S. Barber bespielt das Styraburg Ensemble erstmals mit Rusanda Panfili als Konzertmeisterin die Stadtpfarrkirche (12. Oktober 2018, 19.30 Uhr).

Im Kontrast dazu gibt es experimentelle und fein ausgewogene Konzerte im tonnenartigen Schlossatelier des Schlosses Lamberg zu erleben.

Den Auftakt zu dieser Konzertreihe macht die Szene instrumental (13. Oktober), die einen Rhizom aus Sound und Trashinstrumentarium wie einen Spiegel einer Gesellschaft vorhält, „welche schon längst den Faden verloren hat, den sie beansprucht zu weben.“ (Programmtext zur Uraufführung in Graz, 05/2018)

Eine Lesung des Romans „Malte Laurids Brigge“ von R. M. Rilke (11.Oktober) und Konzerte mit dem Wild Strings Trio (9. November) und dem legendären Solo- und Studiogitarristen Mario Berger (7. Dezember) ergänzen das Programm des Mehr-Sparten-Festivals.

www.styraburg.com

Rusanda Panfili © Stefan Panfili

Das neuste aus Kunst & Kultur

Arbeit ist unsichtbar

Digitalisierung, Flexibilisierung und Individualisierung prägen die Diskussion über die Zukunft unserer Arbeitswelt.
Nach oben
X