Tag archive

Grünmarkt

Der Nischenladen am Grünmarkt

in Einkaufen/Neu und willkommen in Steyr/Winter 2018

Neu am Grünmarkt zuhause ist seit Anfang November der Nischenladen von Monika Brandner, welcher zuvor in der Berggasse angesiedelt war. Der Grund für den Umzug ist erfreulich, man platzte schon aus allen Nähten und hat sich nun flächenmäßig sogar verdreifacht. Auf den 120 m²

findet man am Grünmarkt 12 handgemachte und personalisierbare Geschenkartikel sowie viele Produkte speziell für Kinder, die sich vor allem kurz vor Weihnachten großer Beliebtheit erfreuen.

www.der-nischenladen.at

-> Zu unserer Kolumne
„NEU UND WILLKOMMEN IN STEYR“ 

 

Team Der Nischenladen © Stefan Wandrack

 

 


Der Nischenladen

Grünmarkt 12
4400 Steyr

www.der-nischenladen.at

JUBILÄUM: 60 Jahre Schmollgruber

in Einkaufen

Hochwertiger Schmuck und edle Uhren am Grünmarkt 2

Das Schmollgruber-Haus am Grünmarkt 2, ein fast 500-jähriges Renaissancehaus und eines der bekanntesten Handwerkshäuser in Steyr, wurde von Familie Schmollgruber liebevoll restauriert und aktiviert.

Schon seit 60 Jahren ist Friedrich Schmollgruber in Steyr selbständig tätig. Der Uhrmacher- und Goldschmiedemeister eröffnete schon im Alter von 23 Jahren ein Uhren- und Schmuckgeschäft samt Werkstätte im Haus Enge Gasse 19 in Steyr. Seit November 2016 befindet sich im Schmollgruber-Haus am Grünmarkt das neue und exklusive Hauptgeschäft der Familie Schmollgruber mit feinen Schweizer Uhren, Perlen, Brillanten und Designschmuck.

Für das Stadtkult Magazin war Tom Mayrpeter (l.) zu Gast bei Friedrich Schmollgruber.

Das Schmollgruber-Haus beherbergt auch die Werkstätte für mechanische, antike und neue Groß- und Kleinuhren, ein Swatch-Geschäft mit Lifestyle Uhren und Silberschmuck und das von Friedrich Schmollgruber gegründete Eisenuhren Museum.


Schmollgruber Uhren und Schmuck
Grünmarkt 2
4400 Steyr
www.schmollgruber.at

„Leeres Raum Zeit Wissen“ – Ein Kunst ORGANISMUS

in Kunst & Kultur/Leben/Neu und willkommen in Steyr

„Leeres Raum Zeit Wissen“

Keine Galerie, kein Kunsthandel – ein Kunstorganismus als Rauminstallation erhöht ein leerstehendes Geschäftslokal am „Grünmarkt14“ zu einem Kunstraum – „Kunst im Leerstand“ – in der neuen Kunstmeile Steyr.

Künstler und Betreiber Johannes Angerbauer dazu: „Die Kunsthändlerin Frieda Pohlhammer ging auf mich zu und fragte, ob ich mir vorstellen könnte, ein leerstehendes Geschäftslokal mit einer Installation zu bespielen. ‚Gerne’ antwortete ich und der Hausbesitzer überreichte mir nach 15 Minuten Kennenlernen seine Schlüssel.“

Idee, Vertrauen und Kunst schufen kurzfristig einen neuen Organismus. Daraus entwickelt sich nun die „Kunstmeile Steyr“, die eine spannende Zukunft vor sich hat.

Mit Andreas Schoenangerer und Daniel Hilgert (KollektivNN) wird der Kunstorganismus weiter entwickelt.

http://www.human.gold/kunstimleerstand/

Nach oben
X