Vier Damen, die ihre Altstadt lieben

Kraftvoll und leidenschaftlich treten sie auf, die vier Unternehmerinnen, die seit vielen Jahren die Stadt mit ihrem Engagement aufmischen und die Kolleg*innen immer wieder zusammenbringen. Daniela Limberger im Gespräch mit Johanna Pissermayr, Petra Schwinghammer, Karin Ferrari und Tina Forster (v. l. n. r.).

Vier Damen, die ihre Altstadt lieben 1

StadtKult Steyr Herausgeberin Daniela Limberger traf sich mit den vier Damen in der Schwimmschule Steyr © Hannes Ecker

Weil der Sommer vor der Tür steht und Sega-Chefin Tina (Inhaberin des Segafredo Steyrer Stadtplatz) seit heuer auch Pächterin des Cafés in der Steyrer Schwimmschule ist, haben wir uns diesen idyllischen Ort für unseren gemeinsamen Interview-Termin gewählt. Die geballte Kraft der vier Powerfrauen ist seit vielen Jahren in der Steyrer Innenstadt spürbar. Ihr großer gemeinsamer Nenner: Sie lieben, was sie tun.

Vier Damen, die ihre Altstadt lieben 2

Karin Ferrari © Hannes Ecker

Seit 22 Jahren betreibt Karin Ferrari ihren Laden „Dunkelblau“ am Grünmarkt und zählt somit zu den legendären Betrieben in der Steyrer Innenstadt. Karin hat bei Rudi Meidl ihre Lehre absolviert und verließ sehr früh ihre Heimat, um die große, weite Welt zu erobern. Sie war schon immer eine Abenteurerin und liebt die Herausforderung. Autonom ihrem Tatendrang freien Lauf lassen zu können veranlasste sie dazu, nach der Geburt ihres ersten Kindes ihren eigenen Laden zu eröffnen.

Der Erfolg und ihre zahlreichen begeisterten Kundinnen geben ihr Recht. Sie überzeugt durch ihre herzliche, positive Art und ihren Riecher für Trends. Karin hat schon so manche spontane Idee geboren, um die Steyrer Altstadt, die sie so sehr liebt, zu stärken und zu beleben.

Vier Damen, die ihre Altstadt lieben 3

Johanna Pissermayr © Hannes Ecker

Ihre Nachbarin, Johanna Pissermayr, führt ihre Boutique „Jop Modeaccessoires“ gleich nebenan seit 19 Jahren. Auch sie ist schon vor ihrer Zeit als selbständige Unternehmerin am Steyrer Stadtplatz beschäftigt gewesen und verantwortete die Abteilung für Accessoires und Schmuck in der Drogerie Fenzl. Sie erzählt, wie oft ihr davon abgeraten wurde, ein Lokal am Grünmarkt zu mieten – sie selbst bereute es aber nie und hat sich von Anbeginn an für diesen Straßenzug engagiert und gemeinsam mit ihren Kolleginnen so manch spannendes Format auf die Beine gestellt. Da gab es Modenschauen, Feste und Ideen für Dekoration und Gestaltung, die von ihr mitentwickelt und umgesetzt wurden.

Vier Damen, die ihre Altstadt lieben 4

Petra Schwinghammer © Hannes Ecker

Ebenfalls am Grünmarkt ließ sich auch Petra Schwinghammer mit ihren ersten beiden Geschäften nieder, nachdem sie den Schritt in die Selbständigkeit gewagt hatte. Heute hat Petra ihren Concept Store mit Herren- und Damenmode am unteren Stadtplatz im ehemaligen Meditz-Haus. Auch sie hat als Angestellte am Steyrer Stadtplatz begonnen – als Lehrling für Lebensmittelhandel in der ehemaligen Meindl-Filiale.

Alles rund um das Textilgeschäft hat ihr dann Trude Schmidtmayr, Petras Mentorin und Lehrmeisterin bei Casa Moda, beigebracht. Auch Petra war klar: Ich werde eines Tages meinen eigenen Laden haben.